Archiv der Kategorie: Browser

PicLens – immer an der Bilderwand entlang

Wow! Das muss man gesehen haben: PicLens von Cooliris ist ein Browser-Plugin, mit dem man aus einem Foto-Feed oder einer Bildersuche ein echtes Erlebnis machen kann – vor allem, wenn man mit dem Firefox browst…

Die Extension gibt es aktuell für Safari, Internet Explorer (ja, auch für Windows!) und für den Firefox. Sie klinkt sich ganz unauffällig in die Websites ein: bei Suchergebnis von Bildersuchen wie Google Images oder bei Bildern, die auch als Feed angeboten werden, wie z.B. bei Flickr erscheint bei Mouseover über ein beliebiges Bild ein kleiner Button.

Mit diesem Klick wird eine Flash-Animation ein neues Fenster geöffnet, das alle Bilder in einer bildschirmfüllenden Bilderwand präsentiert. Beim Hin- und Herscrollen dreht sich diese Wand in den Raum (aktuell nur beim Firefox-Plugin) und man flitzt an den Bildern vorbei…

Ein Klick auf Return präsentiert das ausgewählte Bild im Fullscreen-Modus. Wirklich spektakulär! PicLens ist nur eines von mehreren Tools von Cooliris. Ein Besuch der Website dürfte insbesondere für Webworker interessant sein, gibt es doch neben der interessanten Browser-Extension Previews auch noch den PicLens Publisher und ein WordPress-Plugin.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.4.11, Firefox oder 10.4 und Safari (ohne 3D-Wall)
Download: PicLens 1.6.1 für Firefox
Lizenz: Freeware

Wiederentdeckt bei Apfelquak.de

PDF Browser Plugin

Mit dem OSX-eigenen Programm „Vorschau“ haben wir es ja schon wesentlich leichter als die Windows-User, die sich mit dem Software-Monster Acrobat Reader rumschlagen müssen (nur um hin und wieder eine PDF-Datei anzuschauen…)

pdf-icon.png

Mit dem PDF Browser Plugin von Manfred Schubert geht es aber noch einen Tick eleganter. Es bietet die PDF-Betrachtung direkt im Browser-Fenster, ganz wie wir es vom Acrobat-Reader-Plugin kennen, nur wesentlich flotter und eleganter.

pdfplugin.png

Da das Plugin als systemweites „Internet Plugin“ installiert wird, steht es natürlich in allen Browsern zur Verfügung.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.3
Download: PDF Browser Plugin 2.2.3
Lizenz: Site-Lizenz für 69 $
(für nicht gewinnorientierte Tätigkeiten daheim oder in Ausbildungsstätten kostenlos)

Zugegeben: nicht gerade ein Geheimtipp, aber dennoch eine Empfehlung wert. Auch und gerade als einhundertster Jubiläums-Software-Review…

Lynxlet – noch einfacherer Retro-Browser

Vor einiger Zeit habe ich hier das Lynx Installer Package vorgestellt, mit dem auch technisch weniger versierte in den Genuss des Browser-Urgesteins Lynx kommen. Nun geht es aber noch einfacher.

Lynxlet Icon

Lynxlet ist ein so genanntes „Termlet„, das eine komplette Lynx-Installation enthält und sich wie ein richtiges Programm verhält. Gestartet wird mittels Doppelklick oder Drag & Drop auf das Dock-Icon. Es öffnet sich ein Terminalfenster mit einen fix und fertig konfigurierten (und deutsch lokalisierten) Lynx-Browser.

Lynxlet Screenshot

Besonders praktisch ist das Bookmarklet, mit dem man die Seite, die man gerade im „normalen“ Browser betrachtet, direkt in Lynx öffnen kann.

Systemvoraussetzungen: 10.3.9
Download: Lynxlet 0.7.1
Lizenz: ???

(Meine Statistik verrät mir übrigens, dass Beiträge wie dieser von kaum jemandem gelesen werden. Macht nix – ich finde Lynx immer noch eins der besten Webentwicklungstools…)

Firebug – Web-Debugging im Firefox

Bereits im April hab ich in meinem Artikel über den Firefox auf die Extension Firebug hingewiesen. Damals noch in Version 0.4 exklusiv für OS X, gibt es die Extension jetzt in Version 1.0 Beta auch für Windows und Linux – und sie ist unglaublich gut geworden!

firebug-icon.jpg

Ein Klick auf das Icon in der Firefox-Fußleiste blendet ein Fenster ein, in dem der Quellcode der aktuell im Browser befindlichen Seite inspiziert und korrigiert werden kann. Und dies funktioniert für HTML, CSS und Javascript und sogar für serverseitig nachgeladene AJAX-Elemente.

firebug-screen.jpg

Die vollständige Funktionsübersicht – und es sind derer viele – finden sich auf der Entwickler-Website. Einen Screencast für den Einstieg hat Jesse Newland erstellt (gefunden beim Screencasting Weblog) .

Systemvoraussetzungen: 10.4, Firefox
Download: Firebug 1.0 beta
Lizenz: Freeware, OpenSource (Spenden erwünscht)

Pathway – nie mehr in der Wikipedia verloren gehen

Das kann jedem mal passieren: mit klarem Recherche-Ziel ins in die Wikipedia eingetaucht – und viele Klicks später an der gewünschten Information vorbeigesurft und im Info-Dschungel verlaufen…

pathway_icon.png

Die geniale Software Pathway korrigiert genau dieses Problem jeder Wiki-Anwendung und protokolliert einfach den Klickpfad. Und zwar sowohl grafisch mit einer Art Mindmap als auch textlich in Form der Klickhistorie. Dies alles in einem eleganten , schnörkellosen Interface.

pathway_1.png

Ein wichtiges Feature ist die automatische Einblendung verwandter Seiten in Form eines Kranzes von Info-Bubbles um die aktuelle Seite. Ein klarer Mehrwert gegenüber der konventionellen Erschließung mittels Browser.

pathway_2.png

Jede Recherche lässt sich praktischerweise zur späteren Verwendung als eigenes Dokument speichern. Wer hier noch nur mit seinem Browser in der Online-Enzyklopädie stöbert, der verpasst was.

Der Entwickler Dennis Lorson betont, dass er die Zahl der Features bewusst klein gehalten hat. Und das ist gut so. Eine intuitiv zu bedienende, sehr schlanke Software (Download-Volumen 472 kB) ist das Ergebnis.

Diese Software schafft es in meine Top 10 und wird dringend zum Download empfohlen!

Systemvoraussetzungen: OS X 10.4
Download: Pathway 0.5 1.06

Nachtrag:
es heißt wohl eher „die Wikipedia“ als „das Wikipedia“. Leser mit sensiblem Sprachempfinden mögen mir den Lapsus verzeihen…