OS X Freeware – Kostenlose Mac-Software

Instinctiv – schlanke iTunes-Alternative?

Advertisements
Instinctiv ist ein neuer Musik-Player, der zu allererst durch sein elegantes, minimales Interface auffällt. Das Bedienungskonzept erinnert stark an Tweetie und steht in deutlichem Gegensatz zum großen Bruder iTunes, zu dem Instinctiv eine Alternative sein möchte.


Nach dem Start greift der Player auch sofort auf die iTunes-Library zu, inklusive aller statischen Wiedergabelisten. Listen-Ordner und intelligente Listen stellt er nicht dar. Laut Hersteller spielt Instinctiv mehr als 50 Sound-Formate ab, darunter MP3, AAC, FLAC, Ogg und WMA.

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, mit verschieden Mobilgeräten zu synchronisieren, von iPod/iPhone über Android, BlackBerry, Symbian bis zu Windows Mobile. (Mangels Gerät nicht testbar)

Die Suchfunktionen und verschiedenen Shuffle-Modi sollen aus dem Benutzerverhalten lernen, was ich bisher nicht testen konnte. Elegant integriert ist der Link zum Ticket-Shop Songkick. Eine Verbindung zu Facebook und Twitter gibt es natürlich auch.

Abenteuerlich verhält sich das Programm was die Rechenleistung betrifft. Es schwankt regelmäßig zwischen 0 und 100% und bringt den Lüfter meines MacBooks ordentlich in Rotation. Die Entwickler weisen allerdings auch darauf hin, dass es sich um einen sehr frühen Entwicklungsstand handelt und gewisse Probleme auftreten können. Aktuell steht Instinctiv als kostenloser Download zur Verfügung. Ob dies so bleiben soll, ist auf der ebenfalls sehr schlanken Hersteller-Website nicht zu erkennen.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.5
Download: Instinctive 0.9.3
Lizenz: Kostenloser Download

Geschrieben via email auf freewareosx @ posterous

Advertisements

Advertisements