NetNewsWire und Vienna – Freeware-Feedreader im Vergleich

Ein Rauschen geht durch die Blogosphäre: Newsgator vertreibt seinen Feedreader NetNewsWire seit der aktuellen Version 3.1 als Freeware. Sehr erfreulich!

Da ich mich im täglichen Gebrauch mit dem OpenSource-Reader Vienna angefreundet habe, muss NetNewsWire im Test erstmal gegen meinen Platzhirsch bestehen. Die Übernahme meiner Feeds klappt mittels OPML jedenfalls problemlos, sogar inklusive der Ordnerstruktur.

Auf den ersten Blick ähneln sich die beiden Kandidaten sehr, auch das Handling ist ähnlich – ein Umstieg wäre also problemlos möglich.


NetNewsWire mit Tabs in der rechten Sidebar


Zum Vergleich: der OpenSource-Reader Vienna

Beide Reader bieten an, die verlinkten Seiten in eigenen Browsertabs innerhalb des Readers zu öffnen. Hier ist NetNewsWire etwas eleganter: Miniscreenshots in der Sidebar erleichtern die Navigation.

Zusätzlich bietet NetNewsWire einige Features, die Vienna (noch) nicht kennt: so kann man z.B. Clippings speichern, Inhalte direkt mittels Blogsoftware posten oder per E-Mail versenden, Links an del.icio.us oder auch an VoodooPad schicken. Eine Besonderheit ist das Synchronisieren mehrerer Installationen über einen Newsgator- oder .mac-Account. Sehr schön auch: die Anzeige von „Dinosauriern“, also Feeds, die lange keine neuen Inhalte geliefert haben.

Vienna hingegen kann in der Detaildarstellung mit eigenen Styles angepasst werden und – entscheidender Vorteil gegenüber NetNewsWire – es ist in deutsch erhältlich. Insgesamt wirkt das Interface auch etwas aufgeräumter.

Fazit: wäre NetNewsWire vor einem Jahr Freeware geworden, hätte ich mit dem Umstieg nicht gezögert. Inzwischen hat Vienna aber so weit aufgeholt, dass ich ihm vorerst treu bleiben werde.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.4
Download: NetNewsWire 3.1
Lizenz: Freeware

22 thoughts on “NetNewsWire und Vienna – Freeware-Feedreader im Vergleich”

  1. Genauso liefs bei mir – Vienna bleibt Standard-RSS-Reader. Aaaaaber: Wie mache ich das mit den Ordnern? Das war immer exakt das Feature, das mir gefehlt hat, wo bekomme ich es her?

  2. Ich benutze zwar keinen Software Feedreader mehr auf dem Rechner (Google Reader dank Shortcuts supergeil)
    Aber das entscheidende Feature warum ich vorher Vienna nutzte war, das man Feed Einträge direkt von der Seite aus anzeigen konnte, da ein Browser mit integriert ist.

    Das ist schon sehr bequem.

  3. Nachdem ich auf Grund deiner tollen Beschreibung von NetNewsWire auf Vienna gewechselt bin, fällt mir nunmehr der erneute Schwenk auf NetNewsWire nicht schwer. Killerkriterium ist für mich die Synchronisation über verschiedene Maschinen hinweg (in habe 3), die hervorragend klappt, das hatte ich schon immer gesucht. Auch in der Bedienung hat meiner Meinung nach NetNewsWire leichte Vorteile, z.B. werden feeds bei Selektion mit den Cursortasten sofort als gelesen markiert, bei Vienna dauert das immer 1-2 sec. Auch die Möglichkeit alle feeds als gelesen zu markieren ist in NetNewsWire besser implementiert.
    Anyway, beide Reader sind Spitze, auch Vienna würde ich sofort weiterempfehlen.

  4. Styles gehen auch in NNW. Schau mal oben auf deinen ersten Screenshot. Rechts unten in der Ecke siehst du „Default 1.1“. Klick da mal drauf!

    Oder meinst du etwas anderes?

  5. @Woulion: Wenn du nicht mit den Cursortasten, sondern mit der Leertaste weitergehst, werden die Einträge auch bei Vienna sofort als gelesen markiert. Das mit den Styles in Vienna klappt bei mir übrigens nicht wirklich.

  6. Ich bin von Vienna zu NetNewsWire gewechselt. Einziger Grund war / ist die Synchronisation zwischen meinen beiden Macs.

    Ansonsten hätte ich hauch keinen Grund gehabt zu wechseln.

  7. Ich empfehle einen Blick auf die „privacy policy“ von Newsgator. Auch wenn wohl keine Identifizierung möglich ist, nicht jedem gefällt die Idee, als Datenlieferant Datenbanken zu füttern:
    „We use non-identifying and aggregate information to better design our website and to share with advertisers and content partners. For example, we may tell a partner company that X number of individuals subscribe to a certain content feed and may provide aggregate demographic information about these X individuals, but we would not disclose anything that could be used to identify those individuals.

    We collect information on viewing and interacting with content to produce relevance ranking on articles. Personally identifiable information is not displayed or shared outside of NewsGator’s systems without your explicit permission (for example if you choose to make a clipping folder public).“

  8. Der einzige Grund für meinen Wechsel von vienna zu NetNewsWire ist die Möglichkeit der Synchronisation. Da ich auf der Arbeit meine Feeds nur übers Web lesen kann ist das Synchronisieren recht hilfreich. Die Online Version von NetNewsWire hat aber auch so seine Schwächen.

  9. ist es so, dass vienna alle feeds direkt von den jeweiligen feed adressen einsammelt, wohingegen netnewswire alle feeds von newsgator holt?
    das wäre mir nämlich unangenehm. ich meine, die machen die software ja nicht umsonst kostenlos?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.