BBC Radio Widget – Radio 1.0 trifft Last.fm

Dashboard Widgets habe ich hier nicht vorgestellt, da sich mir ihr Sinn – und der des Dashboards im allgemeinen – bisher nicht erschlossen hat.

Wenn aber einer der wichtigsten Radiosender der Welt, nämlich die BBC, ein Widget programmieren lässt, mit dem man das eben online gehörte Radioprogramm zu Last.fm scrobbeln kann, dann ist das schon eine Erwähnung wert. (übrigens auch für Last.fm selbst) Schließlich kommt dies einer faktischen Anerkennung des neuen Mediums durch das klassische Radio „1.0“ gleich.

Dabei verwendet das Widget den ohnehin verfügbaren Live-Stream im Real Player-Format und scrobbelt die mit übertragenen Informationen zu Titel und Künstler ins Last-fm-Profil. Aktuell stehen 4 Kanäle zur Auswahl: Radio 1, Radio 2, 6 Music und 1 Xtra.

Da BBC für alle 4 Kanäle auch User-Profile (Radio 1, Radio 2, 6 Music und 1 Xtra.) bei Last.fm angelegt hat, und dort selbst das komplette (!) Radioprogramm scrobbelt, kann man vorab über das Taste-O-Meter abgleichen, welcher der Kanäle am besten zum eigenen Musikgeschmack passt. Das ist wahrlich Radio 2.0!

Einziger Nachteil: der Real Player ist Voraussetzung, und der läuft halt manchmal mit etwas mauer Qualität.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wann die ersten deutschen Sender dieses neue Userbindungs-Tool entdecken und vor allem, wann mein Lieblingssender motor.fm mitmacht.

Systemvoraussetzungen: OSX 10.4, Real Player
Download: BBC Radio Widget 0.2.1
Lizenz: Freeware

10 thoughts on “BBC Radio Widget – Radio 1.0 trifft Last.fm”

  1. Schade dass man das Widget im Hintergrund nicht einfach weiterlaufen lassen kann… Bei mir verschwindet der Sound, sobald ich das Dashboard verlasse :(

  2. „da sich mir ihr Sinn – und der des Dashboards im allgemeinen – bisher nicht erschlossen hat.“

    mir auch noch nicht, darum hab ich es via terminal einfach ausgeschaltet und bin damit sehr glücklich ;-)

  3. Coole Sache, nur leider passen BBC und ich laut Last.fm nicht im geringsten zusammen…

    Wäre aber wie schon oben gesagt, sehr geil wenn mehrere analoge sowie digitale Radiosender sich scrobbeln lassen würden. So könnte man über last.fm nicht nur Menschen mit kompatiblem Geschmack, sondern auch gleich den passenden Radiosender finden… Wie geil wäre das denn :)

    Und zum Sinn bzw. Unsinn des Dashboards: kleine Anwendungen für zwischendurch, die on demand abrufbar sind und nicht gleich (wie bei Windows) den ganzen Desktop in Beschlag nehmen. Meistens sind sie sinnfrei, ab und zu aber auch sehr nützlich…
    Also ich benutze sie auch, allerdings sehr selten. Wie war bitte noch mal der Befehl zum deaktivieren?! ^^ ;)

  4. Hi, wollte mal ein allgemeines Lob loslassen. Nutze seit Mitte des Jahres wieder OS X, deinen Blog habe ich eitdem sehr genossen.

  5. An Alex K.
    Wenn du viel Radio hörst und das auch gerne tust, empfiehlt sich die iPod Radio Remote, ich persönlich besitze diese auch und bin sehr zufrieden damit.

  6. Wir haben Deinen Wunsch erhört: Auch Motor FM scrobbelt jetzt! :-)

    Eventuell gibt’s auch mal die Funktion, beim Live-Hören im Player die Tracks ins eigene Profil zu scrobbeln….

  7. Ich benutze Wradio –> http://www.wradio.eu zum Radio hören auf dem Mac. Über 100 deutsche Radio Sender sind im Widget bereits erfasst und es zeigt das Cover sowie der Titel des Liedes welches gespielt wird direkt im widget an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.