Google Earth – Die Welt ist nicht genug

Nutzen wir doch die allsommerliche Freeware-Flaute, um in loser Folge ein paar Freeware-Klassiker vorzustellen.

Google Earth ist gewiss kein Geheimtipp, wird doch jeder schon virtuelle Weltreisen auf diesem digitalen Globus gemacht haben. Aber getreu des James-Bond-Titels „Die Welt ist nicht genug„, bietet das aktuelle Update auf 4.2 nun auch Himmelsdaten. Mit einem Klick wird der Blick von der Erde gen Himmel gerichtet und es zeigen sich Sternbilder, Planeten usw., die sich über dem aktuellen Standort befinden .

Zumindest was die Reiseplanung betrifft, bietet diese Funktion aktuell nur wenig Mehrwert, dennoch mag sie für Himmelsgucker ein nettes Feature sein…

Systemvoraussetzungen: OS X 10.3.9
Download: Google Earth 4.2
Lizenz: Freeware

7 thoughts on “Google Earth – Die Welt ist nicht genug”

  1. ohh doch, das ist sehr praktisch, das spart mir meine sternenkarte und ich kann mich mit meinem macbook raussetzen und sterne guggen, und weiß sogar, welche sternenbilder es sind.

  2. Nette Übersicht – zum Teil sind hier Applicationen erwähnt, die mir als langjähriger Mac-User noch neu sind. Allerdings fehlt im WordPress Theme die Navigation – bei mehr als 10 Beiträgen lassen sich die nachfolgende Seiten nicht aufrufen.

  3. Google Earth ist wirklich ein super Ding. Meine Liebste und ich setzen das Programm immer ein, um vor einem Urlaub das Hotel aus dem Katalog zu überprüfen; dadurch sind uns schon so manche böse Überraschungen erspart geblieben…

  4. Leider ist die Info zu den Systemvoraussetzungen nicht mehr korrekt: seit einigen Wochen sperrt Google alle 4.0 Versionen beim Login, und die Version 4.2 unterstützt 10.3.9 nicht. Der einzige mögliche download ist 4.2. Nice try, Google …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.