Nice Player – minimaler Mediaplayer

Das Programm-Icon deutet es schon an: der Nice Player ist wirklich schick. Ein minimales Interface und alle Funktionen, die man beim Quicktime-Player vermisst.

Wie schon das hier vorgestellte Clip Show spielt er alle Quicktime-Filmformate auch im Fullscreen-Modus und bietet zusätzlich Playlists. Nachdem Clip Show nun yFlicks heißt und 15 Euro kostet, ist Nice Player die kostenlose Alternative

(Vielen Dank nochmal an noelboss, der mich auf den Nice Player hingewiesen hat.)

Download: Nice Player 0.95
Lizenz: GPL

5 thoughts on “Nice Player – minimaler Mediaplayer”

  1. Schöner Player, ich hab schon ein paar ausprobiert, vlc weigert sich ab und an bei wmv3s, mplayer macht die ohne sorge, ist aber nicht ganz so schön zu bedienen.
    Muss ich nur mal beim optisch sehr ansprechenden NicePlayer wmv3s ausprobieren.
    Netter Blog, werd hier öfter mal reinschauen

    gruß
    dmw

  2. Welche Vorteile hat dieser Player gegenüber dem VLC Player? Weil der VLC hat mir bis jetzt alles abgespielt und geht auch mit der Fernbedienung.

  3. Der Vorteil liegt in meinen Augen darin, dass er sich wie Quicktime sehr schön in das System integriert. Nice Player zusammen mit dem Perian Codec Paket und Flip4Mac spielt bei mir alles ab und sogar flüssiger als so mancher offizieller Codec. Dazu kommen noch ein einfaches Interface, dass trotzdem ein paar einzigartige Funktionen bietet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.