Growl – Nachrichtenzentrale im Hintergrund

Für die Anhänger der „Anti-Ablenkungs-Bewegung“ (Beispiele gibt’s hier und hier) ist diese Software sicher ein Gräuel. Growl überwacht im Hintergrund viele Programme und Systemfunktionen und blendet (mehr oder weniger) diskret kleine Infofenster ein.
Growl Icon

Growl wird von mehr als 100 Programmen mit Informationen versorgt. Dies funktioniert so: nachdem man Growl als Kontrollfeld installiert hat, registriert sich jedes growl-fähige Programm beim ersten Start automatisch bei Growl.

Growl Beispiele

Im Growl-Kontrollfeld kann man dann je nach Programm einstellen, welche Meldung wie dargestellt werden soll.

Growl Einstellungen

Von den in diesem Blog vorgestellten Programmen sind growl-fähig:

Zusätzliche Hilfsprogramme wie HardwareGrowler und GrowlTunes liefern Informationen über Netzwerk-, USB-, Bluetooth- und sonstige Verbindungen oder über den aktuellen Titel in iTunes. Weitere Schnittstellen kann man mittels AppleScript oder über das Terminal (via growlnotify) herstellen.

Info und Download: Growl 0.7.4
Lizenz: Donationware

6 thoughts on “Growl – Nachrichtenzentrale im Hintergrund”

  1. some systems like xp can do that anyway!
    … and it is one of the unusefull gadgets…
    anyway… xp

  2. Geht das nicht auch ohne das Programm durch entsprechende Einstellung des jeweiligen Programms? Oder ist das ne Noch-Windows-User-Frage?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.