Der Switch zum Mac – kostenlose Software-Ausstattung für Umsteiger

Na, wenn das kein erfreulicher Anlass ist… Noch diese Woche wird ein weiterer meiner Kollegen (ein Anwendungsentwickler!) – auf den Mac umsteigen. Die Gelegenheit, ihn und andere Switcher mit den ultimativen Freeware-Paketen zu begrüßen.

Das Internet-Paket: Browser, Mails, RSS und Messaging

So schön Safari und Apple Mail auch sein mögen, wenn es um einen standardkonformen Browser und einen tauglichen IMAP-Mail-Client geht, laden wir uns erstmal dies herunter:

internet1.jpg

  • Firefox – da fällt der Umstieg von Windows leicht [Review]
  • Thunderbird – nicht so schick wie Apple Mail, aber besser für IMAP-Mail
  • Vienna – der OpenSource-Newsreader für RSS zwischendurch [Review]
  • Skype – schon fast ein Standard, wenn es um Messaging und Telefonie geht

Security-Paket: Backup, Antivirus und Verschlüsselung

Über den Sinn von Antiviren-Maßnahmen auf dem Mac kann man ja noch streiten, über die Themen Backup und Verschlüsselung sicher nicht.

security.png

  • arRsync – regelmäßig angewandt wirkt sich diese Backup-Software sehr nervenberuhigend aus [Review]
  • ClamXav – wir wollen doch unsere Windows-Kollegen nicht verseuchen? Also auch ein Virenschutz für das MacBook [Review]
  • Mac GPG – Voraussetzung für die Mailverschlüsselung
  • Enigmail-Extension für Thunderbird – hiermit verschlüsselt der Thunderbird

Webentwicklungs-Paket: Editor und Browser-Extensions

Angeblich nicht die Domäne des Mac – sieht man ihn doch immer noch eher bei den so genannten Kreativen – bietet sich gerade hier eine erfreuliche Vielfalt an kostenloser Software.

webdev.png

Produktivitäts-Paket: Launcher, GTD usw.

OS X und der Finder sind um Meilen besser als der Windows-Explorer und Konsorten – aber auch diesen Bereich kann man noch verbessern

productivity.png

  • Quicksilver – der Turbo-Launcher. Nicht fragen – einfach installieren (hier erklärt vom GTD-Guru Merlin Mann) [Review]
  • Journler – für die täglichen Notizen, Todos und Gedankenblitze [Review]
  • Update 13.05.2007: iGTD – intelligente GTD-Software [Review]
  • Witch -Fenster wechseln wie unter Windows (es war ja nicht alles schlecht…) [Review]
  • Imagewell – für Screenshots, kleine Bildbearbeitung und FTP-Versand [Review]
  • SnapNDrag – für viele, flinke Screenshots [Review]

Das Office-Paket (Update: 23.10.2008)

Ja, hier klafft eine keine Lücke mehr. Einem, der gerade aus der Windows-Umgebung entflohen ist, kann ich wohl kaum das MS Office-Paket empfehlen. Ist ja auch nicht gerade Freeware… OpenOffice für den Mac benötigt X11 – nicht gerade das, was man auf dem benutzerfreundlichsten System haben möchte. OpenOffice gibt es seit Version in einer einigermaßen stabilen nativen Mac-Version. Da bleibt aktuell nur Und dann gibt es noch  NeoOffice. Java-basiert und nicht wirklich mac-like. Aber es funktioniert und eine Aqua-Variante ist auch angekündigt.

  • Update 23.10.2008: OpenOffice – seit Version 3 eine native Office-Alternative [Review]
  • NeoOffice – Office-Alternative mit Einschränkungen
  • Freemind – der plattformübergreifende Mindmapper [Review]
  • Update 13.05.2007: Bean – schlanke OpenSource-Textverarbeitung [Review]

Damit ist der Mac bereit für die meisten Alltagsaufgaben. Alles, was Spaß macht oder von der Arbeit abhält, wird ohnehin schon mitgeliefert und viele weitere Freeware-Programme zu iTunes und Co. finden sich hier.

47 thoughts on “Der Switch zum Mac – kostenlose Software-Ausstattung für Umsteiger”

  1. Habe mich zum ersten Mal auf deine Seite veriirt (Google sei Dank). Das einzige, was ich in deiner Liste vermisse ist Gimp. Sonst eine sehr schöne Zusammenstellung. Vienna habe ich neu entdeckt und muss es gleich mal testen.

    Gruss aplysia

  2. Anwendungsentwicklern die den eingebauten Webserver des OSX-Systems nutzen möchten sei ein Besuch bei http://www.entropy.ch empfohlen. Richtige Unix-Bausteine so schön einfach verpackt, dass auch wir Mac-User sie verstehen.

  3. Schicke Übersicht. Ich hab irgendwie bei WordPress rumgeklickert und plötzlich war ich hier… Aber ich steige gerade auf einen Mac um und da kommt das gerade recht. Weiter so ;) Danke!

  4. Super Übersicht und insgsamt auch eine super Seite,
    die News über OpenOffice ohne X11 für OS X hatte ich noch
    gar nicht mitgebommen. Danke.

    Hier noch ein paar IMHO andere interessante Programme:

    1) Adium (http://www.adiumx.com/)
    Instant Messanger, der ICQ, Jabber, MSN, AIM, Yahoo, … unterstützt.
    Läuft super, Tipp: so ein Programm bietet sich als Startobjekte an
    (Systemsteuerung-Benutzer-Startobjekte))

    2) TeXen unter Mac OS X
    IMHO gutes Tutorial: http://unimac.switch.ch/students/latex-howto.de.html
    (Installation läuft über i-Installer, mit dem sich die Software auch wieder deinstallieren läßt)

    3) QT für den Mac
    http://wiki.qtcentre.org/index.php?title=Installing_Qt4_on_Mac_OS_X
    (Vorischt: mit Option „static libaries run“ verbraucht ihr ca. 50 GB festplattenplatz !!!)

    4) Windows auf dem Mac nutzen
    (Diskussion: Q vs. BootCamp vs. Parallels
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=179471&page=4

    Q (COCOA Port von QEMU, es lassen sich auch Linux, Windows NT, … installieren)
    http://www.kju-app.org/kju/

    BootCamp
    http://www.apple.com/de/macosx/bootcamp/

    Parallels (!!! ist keine Freeware)
    http://www.parallels.com/en/products/desktop/

    5) R – Statistik Software
    http://www.r-project.org/

    6) Newsreader unter Mac OS X
    Da bin ich noch auf der Suche, benutze derzeit Xnntp
    http://www.edv-consulting-berlin.de/Xnntp/
    , aber man merkt, dass das noch Beta-Software ist (relativ viele Abstürze)

  5. Eine sehr gute und spannende Übersicht, auch wenn ich Thunderbird aufgrund der Integration nicht unter OS X benutzen würde. Eine kleine Anmerkung habe ich aber noch in Bezug auf del.icio.us: Das Teil ist zwar Freeware, aber gerade seit Übernahme durch Yahoo ein wenig anrüchig in Sachen Datenspionage. Gerade wenn Du GPG empfiehlst, wäre es wichtig, auch hier auf so etwas zu achten. Denn in den privacy notes wird explizit darauf hingewiesen, dass Yahoo die Daten seiner eigenen Services untereinander abgleicht und entsprechend nutzen kann. Da kann man also gleich die Google-Toolbar installieren…

    Nunja, ansonsten two thumbs up! Du hast einen neuen, begeisterten Leser gewonnen, und gerade diese Zusammenfassung werde ich noch so manchem Switcher aus meinem Bekanntenkreis unter die Nase halten. Weiter so!

  6. @knut: Ja, da magst du recht haben. So ganz geheuer ist mir das ganze Yahoo-Konglomerat auch nicht mehr. Der einzige weitere Yahoo-Service, den ich sporadisch nutze, ist Flickr – aus der Kombination meiner (nicht privaten) Bilder und meiner öffentlichen Bookmarks dürfen Sie gern ein Profil erstellen ;-) Nun ja, man achtet halt darauf, so wenig wie möglich zu hinterlassen…

  7. Pingback: blogadresse
  8. Hallo!
    Als günstige, vielfältige, schöne und schnelle Textverarbeitung kann ich ganz besonders „Mellel“ von RedleX empfehlen. Es ist zwar Shareware, aber mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. Gruß – Steffen

  9. Tolle Zusammenstellung! Habe mir jahrelanger Mac-User viel Neues auf dieser Webseite gefunden, das ich gar nicht kannte. Danke für die Tipps.
    Gruß Franco.

  10. Sehr schne Übersicht, wie ich finde…
    Nur mit Thunderbird als Email-Client bin ich nicht ganz einverstanden ;-) Mail integriert sich einfach besser ins System ;-)

  11. Eine sehr schöne Übersicht – für mich als „Neue“ in der Mac-Welt sehr, sehr hilfreich.
    Danke.

  12. Nach langem hin- und herüberlegen habe ich mir nun ein Macbook geleistet, dass in den nächsten zwei, drei Tagen bei mir eintrudeln müsste und dann meinem armen, überstrapazierten, sechs Jahre alten Win-PC einen großteil der Arbeit abnehmen soll.
    Mit dem Gedankne, die Wartezeit mit der Suche nach guter, nützlicher und praktischer Freeware bin ich über deinen Blog gestolpert — großes Kompliment, meine Vorfreude ist grade um ein vielfaches in die Höhe geschossen. :)

    Danke dafür!

  13. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Seit April 2007 besitze ich ein iMac.

    1. Hete ich erlich gern auch musike gehört von Internet aber ich weis nicht welche soft whr helft mir?
    2.Die Instalierte Camera funktioniert nicht bei Chaten bite helfen sie mir .

    Danke in voraus

    Gjongecaj

  14. Die Integriete Kamera Funktioniert aber nur beim chaten Mac zu Mac.
    Meisten die ich mit chate haben PC.
    Meine frage:
    mit welche softwher funktioniert die Kamera?

    Thenks

  15. Achtung Änderung!

    Die vorgestellte Software Imagewell ist leider nicht mehr kostenlos (19,95$). 7 Tage nur darf man die Software testen, dann ist es aus mit kostenlos…

    Aber die Software sieht wirklich gut aus!
    Weiß jemand noch eine ähnliche Mac Software für Null Euro?
    Gruß
    Chris, der auch gerade zum Mac ‚geswitcht‘ ist

  16. Hallo Holger..

    wie Du gemerkt hast, bin ich ebenso MAC-Wiedereinsteiger. In 20 Jahren hat sich viel geändert.
    Ich bin auf der Suche nach einem Website-Editor als Ersatz für Windoof Frontpage. Hast Du einen Tipp?

    PS: Danke für die Hilfe zum Spam. Es sieht tatsächlich so aus, als ob ich die Mails so oder so bekommen würde.

    Gruss us de Schwiiiz
    PeterPan

  17. FF und Thunderbird sollte eigentlich jeder kennen. Eclipse passt nicht so gut in die Kategorie … ist ja weit mehr als eine Web-dev Umgebung ;)

    Gibts eigentlich eine Mac-Version von GIMP?

  18. Habe mir heute ein MacBook besorgt, obwohl ich ja als jahrelanger Windoof Nutzer sehr skeptisch war, aber, nach nur wenigen Stunden, „I´m happy with it!“ Weil Einfach einfach einfach ist (Grinz), habe nicht gedacht, daß ich mich so schnell umgewöhnen kann, einfach toll… Habe auch mal gleich mein G3-Mobile drangehängt, mein DSL, Drucker, einfach dranhängen, läuft (((-: . Jetzt suche ich noch ein paar Softwaretools für Backup, Mediaplayer, Office, und bin auf diese Seite gekommen. Danke dafür und mach weiter so.

  19. super linksammlung, finde ich klasse!
    hast an anderer stelle mal die open office 3 beta erwähnt – finde, neo office sollte hier gegen das finale oo3 ausgetauscht werden.

    erweiterung der liste wäre echt super!

    viele grüße und weiter so :o)

  20. Hallo,

    schicke Liste. Danke.
    Was meinst du eigentlich mit „FireBug (nur für Mac!)“?
    FireBug gibts schon lange ebenso für Windows.

    Schönen Tag und weiter so!

  21. Hallo zusammen,
    bin seit April umgestiegen und habe meinen MacMini auch drei Wochen nutzen können, bevor sich meine Frau daran gesetzt hat und nun nicht mehr davon weg will (-;. Die Seite hier hat mir schon einige Hilfe geleistet und ist wesentlich an der Rundum Zufriedenheit mit dem Mac schuld.
    Einzig der Finder ist noch ein Sorgenkind – die Baumstruktur der Windows Explorers wird vermisst. Gibt es da Freeware Alternativen neben Pathfinder ?
    Einen kleinen Freewaretipp gibts auch von mir und das ist Colloquy ( colloquy.info ) für alle irc -Chatter.

  22. Hallo und vielen Dank für die regelmässigen Freeware-Tipps. So manches nützliche Programm hätte ich sonst viell. gar nich entdeckt. (Marco Polo z.B.!).

    Zur Empfehlung von „Journler“ muss ich aber anmerken, dass diese Diary-Software 39,90 kostet, und nur eine Testversion runterladbar ist.
    Wenn es schon was kostet, sollten sich Interessierte unbedingt auch „MacJournal“ anschauen – kostet gleich viel, und ich es benutzerfreundlicher und auch mehr „mac-like“. :)

    Zu meinem Vorposter: Eine super Alternative zum Finder ist „forklift“. Leider auch nicht kostenlos, aber einen Test wert: http://forklift.softonic.de/mac

  23. deine Aussage zu Journler ist so nicht richtig. Version 2.5.5 (die aktuelle, die ich auch im Moment verwende und die gar nix von einer Testversion hat) war frei, ist frei und wird es (laut Aussage des Entwicklers im Forum) auch immer bleiben.
    Was stimmt ist, dass es ab Version 2.6 (die es noch nicht gibt) kostenpflichtig wird. Im Moment kann man nur freiwillig eine Lizenz erwerben bei der dann der Upgrade auf 2.6 inkludiert ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.