VLC – Media Player ohne Einschränkungen

Warum eigentlich soll man eine kostenlose System-Software wie den Quicktime Player durch eine andere kostenlose Medienabspielsoftware ersetzen?

screenshot_01.jpg

Ganz einfach: weil sie besser ist. Spätestens als Apple die kostenlose Variante um die Vollbildfunktion beschnitten und zwei Drittel aller Menü-Einträge mit "Ätsch, nur noch in der Pro-Version verfügbar" markiert hatte, war der Quicktime Player nicht mehr viel wert. Der VLC media player ist OpenSource und für alle Betriebssysteme verfügbar. Es spielt Audio- und Videodateien ebenso wie Streamingformate ab, exportiert und konvertiert mit vielen gebräuchlichen Audio- und Video-Codecs.

vlc2.jpg

Die Funktionsvielfalt ist beeindruckend, für die einfache Wiedergabe von Filmen sind erwähnenswert: der Vollbildmodus, die Veränderung der Abspielgeschwindigkeit, das Abspielen mehrerer Videos in Form von Playlists und die Anwendung verschiedener Filterfunktionen in Echtzeit.

Das Programm ist zwar nicht immer ganz stabil, aber das nehme ich für den enormen Funktionszuwachs gern in Kauf.

Download: VLC media player 0.8.5

4 thoughts on “VLC – Media Player ohne Einschränkungen”

  1. Naja, Vollbild gibts ja jetzt bei Quicktime wieder. Ich komme bisher ohne VLC aus.

  2. Noch ein Vorteil von VLC: Beim Apple DVD-Player ist der Screenshot unterbunden, aber mit dem VLC media player kann ich per Alt+Apfel+S ohne Probleme einen Screenshot machen!

  3. Ich finde den VLC-Player klasse und will ihn nicht mehr eintauschen. Aber wenn man QuickTime nur mehr kostenlose Formatunterstützung geben will, ist die Open Source QuickTime Komponente Perian sehr schön.
    http://www.perian.org/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.