Quicksilver – Tastenakrobatik statt Mauskilometer

qs_icon.jpg
Mit Quicksilver spart man sich viele Maus-Kilometer: mit einer Tastenkombination (z.B. Ctrl + Leertaste) und der Eingabe einiger markanter Buchstaben öffnet sich eine Liste passender Dateien, aus der die gewünschte nun mittels „Return“ aufgerufen wird.

Klingt banal, ist aber enorm wirkungsvoll: Quicksilver greift nämlich nicht nur auf Programme und Dokumente zu, es kann mittels entsprechender Plug-Ins auch Einträge aus dem Adressbuch anzeigen, Titel in iTunes abspielen, Bookmarks im Browser der Wahl öffnen, Shell-Befehle im Terminal ausführen, Formeln berechnen und, und, und…

Doch das ist noch nicht alles: durch ein weiteres Betätigen der Tab-Taste kann, je nach ausgewähltem Element zwischen verschiedenen Funktionen gewählt werden: so kann z.B. gewählt werden, ob für einen Adressbuch-Eintrag ein Mail versendet, die Telefonnummer angezeigt oder das Adressbuch zur Bearbeitung eben dieses Eintrags geöffnet werden soll.

Und mit etwas Tastenakrobatik lässt sich auch die tiefste Ordner-Struktur blitzschnell durchbrowsen.

qs_screen.jpg

Hersteller: Blacktree, Inc.
Download: Quicksilver b36 (Panther) oder b40 (Tiger)
Systemanforderung: 10.3

8 thoughts on “Quicksilver – Tastenakrobatik statt Mauskilometer”

  1. Launchbar ist für diesen Task immer noch bei weitem mein Favorit. Extrem schnell, lernt fix, und kann eben ein vielfaches von dem, was eigentlich Spotlight (das ich nur noch zur Volltextsuche nutze) eigentlich können sollte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.